info

Füsun Onur /

Theaster Gates / 12 Ballads for Huguenot House

John Menick / A Report on the City

Nalini Malani / In Search of Vanished Blood

Hrsg. Natascha Sadr Haghighian und Ashkan Sepahvand für das institute for incongruent translation, Texte von Reza Abedini, Daniel Berndt, Binna Choi, Reza Haeri u.a. / seeing studies

dOCUMENTA (13) / Hatje Cantz Verlag, Osterfildern, Englisch / Farsi, 304 S., 201 Abb., 21 x 26 cm, Loseblatt mit Bügelklammern geheftet, € 39,80
ISBN (Print) / 978-3-7757-2972-7

Gespräch mit Shahab Fotouhi, Reza Haeri, Molly Nesbit, Oya Pancaroglu, Gestaltung von Farhad Fozouni und image-shift

Künstlerbuch produziert von der dOCUMENTA (13) mit Casco – Office for Art, Design and Theory und dem institute for incongruous translation. Seeing studies untersucht die Art und Weise, wie wir »sehen« lernen. Ausgehend von einem Schulbuch für den Kunstunterricht an iranischen weiterführenden Schulen, das vom Iranischen Kultusministerium herausgegeben wird, macht sich die zweisprachige Publikation in Englisch und Farsi auf eine Reise zu verschiedenen Schulen des Sehens. Das institute for incongruous translation hat Beitragende und Gesprächspartner eingeladen, Lösungen für die spezifischen Probleme vorzuschlagen, die sich aus den divergierenden Bildsprachen ergeben. Diese Vorschläge kristallisieren sich als Worte, Bilder, Zahlen, Objekte, Praktiken und Konzepte – kurz, als »Dinge«, die in verschiedenartigster Ausprägung nebeneinander bestehen. Während dieser ganzen Reise wird das Sehen als radikaler und erweiterter Übersetzungsprozess verstanden. Formen des Sehens, Lesen und Abbildens ergeben gemeinsam Systeme von Übereinkünften, innerhalb deren »Bedeutungen« permanent erweitert, verändert und neu festgelegt werden.

Guillermo Faivovich und Nicolás Goldberg / The Campo del Cielo Meteorites – Vol. 1: El Taco

  • Menu
  • Menu
  • Menu
  • Menu
print