info

 

Im Vorfeld der 2012 stattfindenden Ausstellung geben die dOCUMENTA (13) und der Hatje Cantz Verlag eine Serie von Notizbüchern unter dem Titel 100 Notizen – 100 Gedanken heraus, die sich aus einer Vielfalt an Formaten – von Faksimiles handschriftlicher Notizen über Essays und Gespräche bis hin zu Künstlerbüchern – zusammensetzt.Eine Notiz ist eine Spur, ein Wort, eine Zeichnung, die unversehens zum Teil des Denkens wird und sich in eine Idee verwandelt. Diesem Pfad folgt die Publikationsreihe, die Gedanken in einem prologartigen Zustand, vor ihrem Erscheinen in der Öffentlichkeit zeigt. Eher ein Ort der Intimität als der Kritik, veröffentlicht die dOCUMENTA (13) das Unveröffentlichbare, die Stimme – und der Leser ist dabei ihr Alibi und ihr Verbündeter. Das Aufzeichnen von Notizen hat mit Zeugenschaft, Zeichnen, Schreiben und diagrammatischem Denken zu tun. Es ist spekulativ, hält einen vorläufigen Moment fest, einen Übergang, und dient als Gedächtnisstütze.

... mehr


105: Sahar Muradi & Zohra Saed

104: Raimundas Malašauskas

103: Jane Taylor & David Nirenberg: A Conversation

Englisch 62 S., 11 Ill., PDF, Kostenlos
ANHANG / 103_Taylor-Nirenberg_01.pdf

102: Florian Hecker: Chimärisation

100: Rudolf Arnheim: Einführung: Carolyn Christov-Bakargiev

099: Karen Barad: Was ist das Maß des Nichts? Unendlichkeit, Virtualität, Gerechtigkeit

098: Melanie Klein: Einführung: Jacqueline Rose

097: Alexei Penzin: Rex Exsomnis. Schlaf und Subjektivität in der kapitalistischen Moderne

096: Silvia Federici: Hexenjagd, Vergangenheit und Gegenwart und die Angst vor der Macht der Frauen

095: Issa Samb: Einführung: Koyo Kouoh

094: Bifo – Franco Berardi: transversal

093: Francesco Matarrese: Greenberg und Tronti. Wirklich außerhalb sein?

092: Bambule: das Regiebuch Einführung: Clemens von Wedemeyer

091: Salah M. Hassan: Wie man Marx von seinem Eurozentrismus befreit: Anmerkungen zum afrikanischen/schwarzen Marxismus

090 Éric Alliez Diagramm 3000 [Worte]

089: Ayreen Anastas & Rene Gabri: Ecce occupy: Fragments from conversations between free persons and captive persons concerning the crisis of everything everywhere, the need for great fictions without proper names, the premise of the commons, the exploitation of our everyday communism . . .

088: Dorothea von Hantelmann: Notizen zur Ausstellung

087: Iwona Blazwick: Zeigen und Erzählen

086: Sarah Rifky: Der gehende Aufstand

085: Graham Harman: Der dritte Tisch

084: Song Dong: Doing Nothing

083: W. J. T. Mitchell: Den Wahnsinn sehen: psychische Störung, Medien und visuelle Kultur

082: Bruno Bosteels: Einige hoch spekulative Anmerkungen über Kunst und Ideologie

081: Christian Kuhtz: Einfälle statt Abfälle

080: Pascal Rousseau: Unter Einfluss. Hypnose als neues Kunstmedium

079: Raimundas Malasauskas: Wie macht man Burlesque? Eine Begegnung mit Dixie Evans

078: Lydia Davis: Zwei ehemalige Studenten

077: Rosemarie Trockel: Mit einem Text von Rolf Dieter Brinkmann

076: Anton Zeilinger

075: Chus Martinez: Das Ausdrückbare nicht ausdrücken

074 Alanna Heiss; Einführung: Carolyn Christov-Bakargiev

073: Dinh Q. Le: Einführung: Carolyn Christov-Bakargiev im Gespräch mit Dinh Q Lê

072: David Levi Strauss: Für den Fall, dass in der Zukunft etwas anderes kommt: Joseph Beuys und der 11. September

071 Mark Lombardi; Einführung: Carolyn Christov-Bakargiev

070: Nanni Balestrini: Carbonia

069: Furio Jesi; Einführung: Andrea Cavaletti

068: Michael Hardt: Die Verfahren der Liebe

067: Marta Kuzma: Hannah Ryggen

066: Judith Butler: Fühlen, was im anderen lebendig ist: Hegels frühe Liebe

065: Durs Grünbein: Aus der Traum (Kartei) Einführung: Michael Eskin

064: Brian Holmes: Das Profane und die Finanzmärkte. Eine Gebrauchsanleitung zur Schließung des Casinos

063: Critical Art Ensemble: Bedenken eines geläuterten Galtonianers

062: Eyal Weizman: Forensische Architektur. Notizen von Feldern und Foren

061: Claire Pentecost: Notizen aus dem Untergrund

060: Vyacheslav Akhunov Einführung: Leeza Ahmady

059: Hrach Bayadyan: Postsowjetisch werden

058: Jolyon Leslie: Der Garten des Exils

057: Abraham Cruzvillegas

056: Eduardo Viveiros de Castro: Radikaler Dualismus

055: Ada Lovelace. Einführung: Joasia Krysa

054: Stephen Muecke: Butcher Joe

053: Jill Bennett: Leben im Anthropozän

052: Daniel Heller-Roazen: Die Geheimnisse des Al-Jāḥiẓ

051: George Chan: Traumfarmen. Introduction: Fernando García-Dory

050: Thomas Mann & Theodor W. Adorno: Ein Austausch. Introduction: Enrique Vila-Matas

049: Jimmie Durham: Material

048: Nawal El Saadawi: Der Tag, an dem Mubarak der Prozess gemacht wurde

047: Sonallah Ibrahim: Zwei Romane und zwei Frauen

046: Boris Groys: Google: Worte jenseits der Grammatik

045: Walter Benjamin: Pariser Passagen. Einführung: Nikola Doll

044: Andrew Ross: Der Exorzist und die Maschinen

043: Ana Prvacki & Irina Aristarkhova: Das Begrüßungskomitee berichtet . . .

042: Ida Applebroog: Scripts

041: Avery F. Gordon: Notes for the Breitenau Room of The Workhouse—a Project by Ines Schaber and Avery Gordon

040: Carolyn Christov-Bakargiev: Über die Zerstörung von Kunst – Oder Konflikt und Kunst, oder Trauma und die Kunst des Heilens

039: Salvador Dalí: Einführung: Ignacio Vidal-Folch

038: Édouard Glissant & Hans Ulrich Obrist

037: David Link: Das Herz der Maschine. Einführung: Geoff Cox

036: Dietmar Dath: Mädchenschönschriftaufgabe

035: Matias Faldbakken: SUCHE

034: Ingo Niermann Drill dich. Einführung: Chus Martínez

033: Donna Haraway: SF: Spekulative Fabulation und String-Figuren

032: Doug Ashford, Julie Ault, Group Material: AIDS Timeline

031: Alexander Kluge: Er hat die herzlosen Augen eines über alles Geliebten

030: Pamela M. Lee: Unleserlichkeit

029: Mariam & Ashraf Ghani: Afghanistan: A Lexicon

028: Griselda Pollock: Allo-Thanatografie oder Allo-Auto-Biografie. Überlegungen zu einem Bild in Charlotte Salomons Leben? Oder Theater?, 1941/42

027: Bifo – Franco Berardi: Ironische Ethik

026: Mario Garcia Torres: Einige Fragen hinsichtlich des Zögerns bei der Entscheidung, eine Flasche Wein oder einen Blumenstrauß mitzubringen

025: Annemarie Sauzeau: Alighiero Boettis One Hotel

024: Mariana Castillo Deball & Roy Wagner: Kojotenanthropologie. Ein Gespräch in Worten und Zeichnungen

023: Nalini Malani & Arjun Appadurai: Die Moral der Verweigerung

022: Suely Rolnik: Archivmanie

021: Cornelius Castoriadis: Einführung: Nikos Papastergiadis

020: Romaine Moreton: Gedichte aus einer Heimat

019: Dario Gamboni: Das hörende Auge. Aufzeichnungen nach Gauguin

018: Mario Bellatin: Die hunderttausend Bücher von Bellatin

017: Kenneth Goldsmith: Brief an Bettina Funcke

016: Péter György: Die beiden Kassels: gleiche Zeit, anderer Ort

015: Paul Ryan: Zwei ist keine Zahl – Ein Gespräch mit Ayreen Anastas & Rene Gabri

014: Alejandro Jodorowsky; Einführung: Chus Martínez

013: G. M. Tamás: Die unschuldige Macht

012: Vandana Shiva: Die Kontrolle von Konzernen über das Leben

011: Jalal Toufic: Poes »Das ovale Porträt«, mit den Augen eines Engels gelesen und umgeschrieben

010: Christoph Menke: Ästhetik der Gleichheit

009: William Kentridge & Peter L. Galison: Die Ablehnung der Zeit

008: Lawrence Weiner: IF IN FACT THERE IS A CONTEXT

007: Erkki Kurenniemi; Einführung: Lars Bang Larsen

006: Etel Adnan: Der Preis der Liebe, den wir nicht zahlen wollen

005: György Lukács: Notizen zu Georg Simmels Vorlesungen, 1906/07, und zur »Kunstsoziologie«, ca. 1909; Einführung: Lívia Páldi

004: Emily Jacir & Susan Buck-Morss

003: Carolyn Christov-Bakargiev: Brief an einen Freund

002: Ian Wallace: Die erste documenta 1955

001: Michael Taussig: Feldforschungsnotizbücher

  • Menu
  • Menu
  • Menu
  • Menu
print