info
Karen Barad, geboren 1956, ist Professorin für feministische Studien, Philosophie und History of Consciousness an der University of California, Santa Cruz, und hat in theoretischer Physik mit dem Forschungsschwerpunkt Quantenfeldtheorie promoviert. Sie ist Autorin von Meeting the Universe Halfway: Quantum Physics and the Entanglement of Matter and 301 Moved Permanently Meaning (2007).

Weitere Inhalte

100 Notizen – 100 Gedanken, Nr. 099: Karen Barad, Was ist das Maß des Nichts? Unendlichkeit, Virtualität, Gerechtigkeit

  • Menu
  • Menu
  • Menu
  • Menu
print