info

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof war bis 1991 Kassels zentraler Kopfbahnhof, ehe alle Fernstreckenverbindungen über den neu erbauten Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe geführt wurden. Heute wird er nur noch für Regionalverbindungen genutzt; große Teile stehen leer oder dienen anderen Zwecken.

Erbaut in den Jahren 1851–1856 nach Entwürfen des kurhessischen Oberbaumeisters Gottlob Engelhard im Stile des romantischen Klassizismus, wurde er zu Beginn des 20. Jahrhunderts weiter ausgebaut, doch dann wieder zum Grossteil während des Zweiten Weltkriegs zerstört. Zwischen den Jahren 1952 und 1960 wurde er unter Leitung des Architekten Friedrich Bätcher im Stile der 50er Jahre wieder aufgebaut, wobei einige der alten Bestandteile restauriert und integriert werden konnten. 1953 wurde er mit dem Stadtzentrum durch eine neu angelegte Fußgängerzone verbunden, der "Treppenstraße".

1995 versuchte man den Ort durch verschiedene kulturelle Angebote zu beleben und es entwickelte sich der KulturBahnhof. Dazu gehören u. a. die BALi Kinos, Caricatura, eine Galerie für Komische Kunst, das Restaurant und Club Gleis 1, die Galerie Stellwerk, und der Offene Kanal Kassel (interaktiver Radiosender). 1997 und 2002 diente der KulturBahnhof als Ausstellungsort der documenta X und 11.

Hauptbahnhof (KulturBahnhof) Foto: © Kassel Marketing GmbH

ADRESSE /
Kassel Hbf
34117 Kassel

TRAM /
Linien RT3, RT4, RT5, RT9 and R1, R5, R39, RE30
Haltestelle: Kassel Hauptbahnhof

http://d13.documenta.de/de/orte/orte/hauptbahnhof/
05-12-2022