info

EINE KURZE ABSICHTSERKLÄRUNG

Liebe dOCUMENTA(13)-Besucherin, lieber dOCUMENTA(13)-Besucher,

wir schreiben, um Ihnen zu sagen, dass Künstlerinnen und Künstler in der Lage sind ihre eigenen Fragen zu formulieren, ihre eigene Forschung betreiben und ein vielfältiges Publikum direkt ansprechen und einbeziehen können.

Wir wollen festhalten, dass Künstlerinnen und Künstler nicht immer Vermittlung benötigen. Und manchmal vermitteln sie sich lieber selbst.

Wir wollen ermöglichen, dass eine Vielfalt an Stimmen und Ansichten, die auf unterschiedlichen Arten von Neugier, Erkenntnis und Erfahrung beruhen, die Geschichte der heutigen Kunst sowie das, was Künstlerinnen und Künstler heutzutage beschäftigt, erzählen und verkörpern.

Wir wollen die Fähigkeit der Künstlerinnen und Künstler, für sich selbst zu sprechen und ihre eigenen diskursiven Rahmen zu gestalten, zurückfordern.

Wir wollen es möglich machen, dass sich der Unsinn in den Sinn einmischt, und so die Frage der Ernsthaftigkeit in den Vordergrund stellen. Nur derjenige, der ernsthaft ist, und das, was wir ernst nehmen, können zum Gegenstand einer Diskussion werden.

Wir wollen so viel mehr, als diese Erklärung, als Sprache ausdrücken kann.

Wir wollen die Geheimnisse dieser eigenartigen Religion erschließen, die Kapitalismus genannt wird, und die Möglichkeit des nicht-kapitalistischen Lebens erforschen.

Wir wollen das in den Vordergrund stellen, was wir (auf diesem Planeten) zu tun glauben. Und Raum schaffen, um nein zu sagen, um zu widerrufen, um anderen Bestimmungen zu folgen und um andere Dinge zu tun.

Wir wollen den Raum des Gemeinguts erforschen, indem wir zuallererst anerkennen, dass die Begriffe »privat« und »öffentlich« heute immer fragwürdiger werden.

Wir wollen uns auch von der Kunst lösen, allerdings nicht, um sie hinter uns zu lassen, sondern um uns der Welt zu öffnen.

Kunst, wenn sie in dieser Form verstanden wird, ist kein begrenzter Raum, an den man gebunden ist, sondern ein Ort zahlreicher Ankünfte und Aufbrüche, Abflüge und Landungen, Fehler und Umleitungen, zahlreicher Wege und Umwege.

Wir wollen in Kassel eine Bruchlandung hinlegen und uns von dem Bedürfnis des Beharrens inspirieren lassen, das uns hierher gebracht hat.

Und wir wollen Freunde mitbringen! Wir hoffen, Sie bald kennenzulernen.

AND … AND … AND

 

http://andandand.org/

 

http://d13.documenta.de/de/programme/die-programmein-kassel/and-and-and/
16-08-2022