info

Enrique  Vila-Matas,

Schriftsteller/Schriftstellerin
Der Romanautor und Essayist Enrique Vila-Matas, geboren 1948 in Barcelona, gehört zu den großen zeitgenössischen Erzählern Europas. Zu seinen Veröffentlichungen, die in 32 Sprachen übersetzt wurden, zählen Dublinesca (2010), Montano´s Malady (2007 [2002]), Paris hat kein Ende (2005 [2003]) und Bartleby & Co. (2001). Er ist Mitglied der bekannten »Order of the Finnegans Knights«, die sich jedes Jahr zu Ehren von James Joyce in Dublin treffen. Vila-Matas hat für seine Romane zahlreiche Auszeichnungen, wie den Rómulo Gallegos Preis (2001), den Médicis Etranger Preis (2003), den Bottari Grinzane Cavour Internazionale Award (2011) und den Jean Carrière Preis (2011) erhalten.

Weitere Inhalte

100 Notizen – 100 Gedanken Nr. 050: Thomas Mann & Theodor W. Adorno: Ein Austausch – Einführung: Enrique Vila-Matas

http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/enrique-vila-matas/
30-11-2020