info

G. M. Tamás,

Philosoph/Philosophin
Der ungarische Philosoph G. M. Tamás wurde 1948 in Siebenbürgen, Rumänien, geboren und lebt in Budapest. 1988/89 war er revolutionärer Redner und 1989–1994 Parlamentsmitglied. Als Gastprofessor hat er u. a. an den Universitäten von Oxford, Chicago, Georgetown und Yale unterrichtet. Er ist der Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze, darunter L'Oeil et la main (1985), Les Idoles de la tribu (1989), Törzsi fogalmak [Tribal Concepts], I–II (1999) und Telling the Truth About Class (2006). Seine Werke wurden in vierzehn Sprachen übersetzt.

Weitere Inhalte

100 Notizen – 100 Gedanken Nr. 013: G. M. Tamás: Die unschuldige Macht

http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/g-m-tamas/
27-11-2022