info
Marta Kuzma ist Kuratorin, Schriftstellerin, Dozentin und seit 2005 auch Direktorin des Office for Contemporary Art Norway (OCA). Zu den kürzlich von ihr kuratierten Ausstellungen zählen “Big Sign – Little Building” und “Whatever Happened to Sex in Scandinavia?” – ein Blick auf die Verbindung zwischen dem Politischen und dem Erotischen in den gesellschaftlichen Gegen-Bewegungen der 1960er Jahre. Sie ko-kuratierte die Manifesta 5 im spanischen San Sebastián sowie zahlreiche andere Ausstellungsprojekte, die ihre weitgefächerten Forschungsinteressen widerspiegeln.

Kuzma ist heute Gastprofessorin an der University IUAV in Venedig und Redaktionsmitglied des in London ansässigen Kunstjournals Afterall. Sie ist Gründungsdirektorin des Soros Center für Contemporary Art in Kiew, fungierte als Direktorin des WPA in Washington sowie als Vorsitzende des internationalen Ausstellungsprogramms am International Center of Photography in New York. Kuzma ist Absolventin des Barnard College in New York sowie Doktorantin im Bereich Kunsttheorie und Ästhetik am Centre for Research in Modern European Philosophy der Middlesex University in London.

Weitere Inhalte

100 Notizen – 100 Gedanken, Nr. 067: Marta Kuzma: Hannah Ryggen

http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/marta-kuzma/
30-11-2020