info

 

Pamela M. Lee, Professorin am Institut für Kunst und Kunstgeschichte an der Stanford University, Palo Alto, Kalifornien, studierte an der Yale University und promovierte am Kunstgeschichtlichen Institut der Harvard University. Ihre Texte wurden u. a. veröffentlicht in October, Artforum, Assemblage, Res: Anthropology and Aesthetics, Les Cahiers du Musée national d’art moderne, Grey Room, Parkett und in Texte zur Kunst. Sie ist die Autorin von Chronophobia: On Time in the Art of the 1960s (2004) und Object to be Destroyed: The Work of Gordon Matta-Clark (2000).

Weitere Inhalte

100 Notizen – 100 Gedanken Nr. 030: Unleserlichkeit

http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/pamela-m-lee/
05-05-2021