info
Sunjung Kim ist freie Kuratorin und Professorin an der Korea National University of Arts in Seoul. Seit den 1990er Jahren nimmt Kim eine entscheidende Rolle bei der  Vernetzung zeitgenössischer koreanischer Kunst mit der internationalen Kunstszene ein.

Von 1992 bis 2004 arbeitete Kim als Chefkuratorin am Artsonje Center in Seoul, einem Zentrum für zeitgenössische Kunst. Im darauffolgenden Jahr war sie als Kommissarin für den koreanischen Pavillon auf der 51. Biennale in Venedig verantwortlich. Im Jahr 2006 initiierte sie erstmals das jährlich stattfindende zeitgenössische Kunstfestival in Seoul. Dem ersten Festival mit dem Titel “Somewhere in Time” folgten 2007 “Tomorrow”, 2008 “I have nothing to say  and I am saying it”, 2009 “Platform in KIMUSA: Void of Memory” und 2010 “Projected Image”. Mit “Your Bright Future” ko-kuratierte sie eine Ausstellung  mit zwölf zeitgenössischen Künstlern aus Korea, die 2009/10 im Los Angeles County Museum of Art und im Houston Museum of Fine Arts präsentiert wurde. Zudem kuratierte Kim am Artsonje Center Einzelausstellungen von Künstlern  wie In-Hwan Oh, Martin Creed, Beom Kim und Haegue Yang. Kim war die künstlerische Leiterin der 6. Seoul International Media Art Biennale - Media City Seoul 2010.  Sie wurde vor kurzem als eine von sechs künstlerischen Leitern ernannt, an der Gwangju Biennale 2012 teilzunehmen.

http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/sunjung-kim/
17-08-2022