info
Vann Nath wurde 1946 in Wat Sopee geboren und starb 2011 in Phnom Penh. Gezwungen, den Führer der Roten Khmer zu malen, überlebte er das Foltergefängnis Tuol Sleng. In dem ehemaligen Geheimgefängnis, dem heutigen Tuol Sleng Genocide Museum, sind seine Arbeiten zu sehen. Seine Gemälde, Texte und der Film S-21: The Khmer Rouge Killing Machine (Regie: R. Panh, 2003) sind Zeugnis der Verbrechen der Roten Khmer.
http://d13.documenta.de/de/teilnehmer/teilnehmer/vann-nath/
23-05-2022